Keine Langeweile in der spielfreien Zeit

In den vergangenen zwei Wochen war unsere 1. Mannschaft gleich zweimal spielfrei. Einmal regulär, da sich vor dem Saisonstart nur 17 Mannschaften in der Schröder Liga Saar befanden und einmal wegen dem Rückzug des VfB Dillingen zur Winterpause. Eine unschöne Situation, sicherlich sind alle Vereine in der kommenden Spielzeit froh, wenn die Liga mit 18 Vereinen wieder vollständig besetzt ist. Schließlich gehen mit einem Heimspiel weniger, den Vereinen auch Einnahmen verloren. Doch trotz der spielfreien Zeit war in den letzten Tagen einiges los rund um unsere Mannschaft.

Zum einen natürlich die Nominierung von Mirco Zavaglia für das ARD Sportschau Tor des Monats April. Dies verursachte natürlich einiges an Schlagzeilen rund um unseren Spieler, doch war und ist es weiterhin gleichzeitig auch beste Werbung für unseren Verein und unsere 1. Mannschaft. Und das bundesweit. Abgestimmt werden kann weiterhin bis diesen Samstag, votet also fleißig – alle Infos dazu hier. Als wäre das nicht schon alleine eine super Sache, wurde Mirco auch von den „Hartplatzhelden“ für die TV Sendung des ZDF „Das aktuelle Sportstudio“ eingeladen. Dort wurde unser Treffer noch einmal gezeigt und Mirco durfte an der Torwand gegen den Sportdirektor vom Bundesliga-Rückkehrer FC Schalke 04, Rouven Schröder antreten. Zur Live Sendung im TV reiste auch ordentlich Unterstützung aus unserem Verein mit nach Mainz, sodass es zu einem schönen gemeinschaftlichen Event wurde.

Keine Langeweile in der spielfreien Zeit

Leider fiel der Termin genau auf den seit Wochen geplanten Mannschaftsabend unserer Ersten. Doch auch unsere in Quierschied gebliebenen Jungs hatten ihren Spaß und trafen sich zum Kegeln im Alten Sängerheim.

Eine erfreuliche Nachricht gab es für unseren Spieler Dominik Engel und seine Frau Aline. Sie bekamen in der Nacht von Samstag auf Sonntag zum zweiten Mal Nachwuchs. Sohn Lars Hanno kam zur Welt – an dieser Stelle in Namen unserer Sportvereinigung noch einmal herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Familie.

Am kommenden Sonntag findet nun also endlich wieder ein Spiel statt, sodass die Mannschaft sich im Training wieder mit der Partie und dem kommenden Gegner aus Hasborn beschäftigen kann.

In der spielfreien Zeit sind, wie es zu erwarten war, einige Mannschaften in der Tabelle an der Wambe vorbei gezogen. Mittlerweile steht unsere Sportvereinigung auf dem 11. Tabellenplatz. Einige davor platzierte Teams haben nun Spiele mehr, sodass man dies wieder gerade rücken kann und hoffentlich für eine gute Endplatzierung sorgen wird. Drei Spiele sind in dieser Saison noch zu absolvieren, zwei davon in den nächsten beiden Wochen zuhause. Anstoß gegen die in der Rückrunde gut aufspielenden Hasborner – die u.a. auch das Sparkassen Pokal-Halbfinale erreichten – ist am Sonntag um 15:30 Uhr am Franzenhaus.