Aktive landunter im Rischbachstollen

Noch schnell ein Gruppenfoto, bevor es losgeht.

In zwei Gruppen mit insgesamt 25 Leuten besichtigten die Aktiven und einige Freunde der Sportvereinigung Quierschied den Rischbachstollen in St. Ingbert. Initiator und Vorstandsmitglied Edde Schäfer führte eine der beiden Gruppen durch das Besucherbergwerk, die andere Gruppe übernahm sein „Kumpel“ Guido Wolf. Beide versorgten die interessierten Zuhörer mit zahlreichen Informationen über die Geschichte des saarländischen Kohleabbaus der letzten knapp 200 Jahre. Johann Fischer, Vorsitzender des Vereins „Besucherbergwerk Rischbachstollen“, leitete die Führung mit ein paar geschichtlichen Fakten zum Bergbaustandort Saarland ein und weckte damit erstmals das Intersse der überwiegend jungen Besucher von der Sportvereinigung. Viele von Ihnen kennen den jahrzehntelang wohl wichtigsten Industriezweig an der Saar nur aus Erzählungen ihrer Großeltern.

Die unterschiedlichen Materialien und Gerätschaften, die über Jahrzehnte hinweg in den Bergwerken benutzt und immer weiter verbessert wurden, brachten Edde und Guido den Fußballern ebenso näher wie die Gefplogenheiten des traditionellen, aber aussterbenden Berufstandes der „Bergmänner“. Sie waren dabei, sie haben noch „uff da Grub geschafft.“ Danke dafür!

Mehr Informationen über den Rischbachstollen finden Sie unter: www.rischbachstollen.de.

Die Rischbachstollen-Galerie

 

1 comment for “Aktive landunter im Rischbachstollen

  1. Schäfer Edde
    9. November 2011 at 21:29

    Tolle Bilder und tolle Kommentare dazu. Vielen Dank sagen auch die Führer (Edde und Guido) es war ein gelungener Abend.

    Gruß Edde

Comments are closed.